BWL Seminar und Chirurgie-Kurs

29 Jul

Autor: Frederik Heun - Kategorie: Presse

Vom 8. bis 10. Juli 2016 fand das erste BWL-Seminar des Bundesverbands der Tiermedizinstudierenden in Deutschland (bvvd) an der FU Berlin statt.

2016-07-11 Seminar WE ganze GruppeAm Freitagabend wurden die ca. 40 Teilnehmer aus Deutschland und Österreich von den fleißigen Helfern des bvvd in Berlin herzlichst empfangen. Sie hatten keine Mühen gescheut, uns ein fantastisches Barbecue zu präsentieren. Zwar fing es ganz plötzlich an heftig zu stürmen, was uns aber nicht davon abhielt, trotzdem zu grillen und den Abend in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen.

Am Samstag ging es dann früh los, um 9:0 Uhr erwartete uns der erste Vortrag über Kommunikation von Herrn Mansour von der DÄV. Dieser überzeugte die Mitglieder des bvvd so sehr, dass sie überlegen, ein Seminar nur über kommunikative Themen auf die Beine zu stellen. Nach dem informativen Vortrag von Ulf Degenhardt vom TVD und Herrn Stiller von der DÄV über wichtige Versicherungen, die man für die Praxisgründung braucht, ging es für uns gleich in die leckere Mittagspause über. Im Anschluss folgte eine Aufklärung über die Gehaltsmodelle des bpt von Herrn Ripper und Herr Holle, Geschäftsführer des Unternehmen „Tierkreamtorium Rosengarten“ – ein Kooperationspartner des bvvd, erklärte uns, wie man schon in der Praxis dem Besitzer den schweren Abschied seines geliebten Tieres erleichtern kann. Nach der Stärkung mit frisch zubereiteten Waffeln beschrieb Hannah Braun, ein ehemaliges Mitglied des erweiterten Vorstandes des bvvd, ihre Geschichte über ihr Startup-Unternehmen. 2016-07-11 Seminar-WE Team HungergamesAbends hatten wir dann alle viel Spaß bei den Hunger Games, bei welchen Teams gegeneinander Minispiele absolvieren mussten. Die Ideen kamen von den Berlinern und wurden liebevoll und mit viel Mühe umgesetzt. Natürlich konnten wir uns mit den anderen Teilnehmern austauschen und einfach ein entspanntes Miteinander genießen. Um Mitternacht wurde dann spontan noch die Tanzfläche eröffnet, auf welcher dann noch fleißig das Tanzbein geschwungen wurde.

Sonntags ging es nach dem großen Frühstück, das keine Wünsche offen ließ, in die nächste Runde: Dr. Carolin Deiner erklärte uns das leistungsbezogene Prämienmodell und wie man damit am sinnvollsten umgehen sollte. Es folgte ein Mittagessen und danach ging es über in den praktischen Teil. 12 Teilnehmer nutzten das Angebot des Chirurgie-Kurses, die Anderen schlossen ihr Seminar-Wochenende mit einem Bewerbungstraining von Herrn Dr. Herzog ab.

LO_HS_MED2009A_4C

Die kleine Chirurgie-Runde begann im Veterinarium Progressum mit einfachen Nahtübungen, geführt von Carolin Deiner, anschließend erfolgte eine kompakte theoretische Einführung von unserem Kursleiter Dr. Michael Koch. Mit ihm hatten wir das große Glück, einen Chirurgie-Trainer, der sogar Kurse zur Weiterbildung zum Fachtierarzt gibt, nur für uns zu haben. Er demonstrierte uns immer theoretisch und praktisch eine Übung an einem toten Kleintier und wir konnten diese dann in zweier Gruppen selbst nachmachen. Das Nahtmaterial wurde uns freundlicherweise von Henry Schein gesponsert. Bayer stellte uns, neben den Willkommenstüten, noch Nadelhalter zur Verfügung. So übten wir beispielsweise eine Splenektomie, eine Inzisions-Gastropexie und sogar eine End-zu-End-Anastomose am Dünndarm. Es machte extrem viel Spaß, war sehr lehrreich und nahm allen ein wenig die Angst vor der Chirurgie. Herr Koch ging die ganze Zeit von Tisch zu Tisch, erklärte hier und da etwas genauer oder lobte uns motivierend. Am Ende waren wir zwar alle ein wenig müde, aber hellauf begeistert. Mit Herrn Koch freut sich der bvvd definitiv auf eine weitere Zusammenarbeit, ebenso wie mit Carolin Deiner.

2016-07-11 BWL Seminar SponsorenZusammenfassend bleibt zu sagen, dass es nicht nur ein sehr informatives, sondern vor allem ein sehr kurzweiliges und angeregtes Wochenende war. Alle Teilnehmer waren in regem Austausch, es wurde viel gelacht und auch das Wetter passte zur positiven Stimmung. Der bvvd bedankt sich bei seinen Sponsoren, dem TVD, der DÄV, Royal Canin, dem Berliner Pilsener, Bayer und Henry Schein. Und auch in Zukunft sollen solche Seminare in Zukunft auf die eine oder andere Weise den Studierenden angeboten werden..

 

Eva Saskia Müller

Bundeskoordinatorin AG Hochschulpolitik

0 Kommentare


13 Jul

Autor: Frederik Heun - Kategorie: Presse

Logo-KTK-nebeneinander-p1

Mit dem Kleintierkrematorium IM ROSENGARTEN verbindet der BVVD eine jahrelange Partnerschaft. Der Familienbetrieb, der bereits in der zweiten Generation geführt wird, zeigte früh Interesse, die Verbandsarbeit des BVVDs zu unterstützen. Nach ersten lockeren Gesprächen folgte 2014 die Einladung, eine Vorstandsklausur in den Räumlichkeiten des ROSENGARTENs abzuhalten. Der restaurierte Gutshof mit einem großzügige Tagungsraum im Dachgeschoss des Hauptgebäudes, boten dafür bestmögliche Voraussetzungen. In besonderer Erinnerung blieb damals die lockere Atmosphäre, der familiäre Umgang und die Bereitschaft, jedes Detail des Unternehmens zu zeigen und zu erklären. Diese Transparenz und Offenheit legten den Grundstein einer freundschaftlichen Partnerschaft, die sich bis heute ständig weiterentwickelt hat.  Gerne folgte der BVVD weiteren Einladungen, da es der Inhaberfamilie eine Herzensangelegenheit ist, Studenten der Tiermedizin zu unterstützen und sie im Hinblick auf das Thema Haustierbestattung zu KTR_2016_07_13_FHsensibilisieren. Letztendlich sollten sich die Tierhalter auch in der schwierigsten Situation eines Tierhalterlebens, im Rahmen einer Euthanasie auf uns Tierärzte verlassen können. Aus diesem Grund ist die optimale Betreuung auch ein Indiz für eine gute Tierärztin bzw. einen guten Tierarzt. So entstehen trotz des tierischen Abschieds langjährige Kundenbeziehungen. Die Wahl des richtigen Tierbestattungspartners hilft Euch dabei, den Kunden langfristig an euch zu binden. Wir können von unserer Seite voller Überzeugung eine Empfehlung für den ROSENGARTEN abgeben. Nicht weil es diese langjährige Unterstützung gibt. Der ROSENGARTEN ist das einzige Unternehmen in der Tierbestattungsbranche, dass sich extern von der DEKRA (nach ISO9001) zertifizieren und regelmäßig überprüfen lässt, der ROSENGARTEN bietet Tierbestattung aus einer Hand an und ist mittlerweile schon in jedem Bundesland mit einem Filialstandort vertreten. Aber es sind auch die Menschen, die diese Empfehlung prägen. Familie Nietfeld und ihre hoch motivierten und empathischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ein weiterer wichtiger, deutlich sachlicherer Aspekt für die empfohlene Zusammenarbeit ist die Möglichkeit, dadurch auch auf die Tierkörperbeseitigung verzichten zu können. Ein spezielles Angebot für die Kleintierärzte macht dies möglich. Seinen Tierhaltern die Abläufe einer Tierkörperbeseitigung erklären zu müssen, macht sicher keinen Spaß. Hier setzt die anonyme Einäscherung des ROSENGARTENs an und bietet damit die perfekte Alternative zur Beseitigung.

 KTK-Eingang

Der BVVD begrüßt die weitere Zusammenarbeit und möchte allen Mitgliedern nahelegen, bei Interesse und Gelegenheit auch eine Einladung des ROSENGARTENs anzunehmen. Lernt ein innovatives Unternehmen kennen, dass zusätzlich noch mit einer eigenen Tierbestattungsvorsorge und einem eigenen Trauerportal viel für unsere zukünftigen Tierhalter bietet.

 

 

0 Kommentare


Seite 1 von 52123...51015...Letzte »

top