14. Mitgliederversammlung in München

Neues Jahr, neue MV: Am Wochenende vom 12-14.05.2017 trafen sich Tiermedizinstudierende aus Deutschland und Österreich in München, um an der nun 14. Mitgliederversammlung des bvvd teilzunehmen. Zudem durfte der bvvd im Rahmen der interprofessionellen Zusammenarbeit erneut einen Gast des BPhD (Bundesverband der Pharmaziestudierenden in Deutschland) begrüßen.

Nach und nach trudelten die Delegationen am Freitag ein und wurden an der nahegelegenen Jugendherberge in Empfang genommen. Von dort ging es weiter zum Campus, wo sich alle Teilnehmer zu einem gemütlichen Grillabend versammelten, der bei Trank und Schmaus erst zu später Stunde enden sollte.

Nach der offiziellen Begrüßung am nächsten Morgen, begannen die Sitzungsblöcke. Neben einem Rückblick auf das vergangene halbe Jahr und der Beschließung eines Beirats für den Verband, stand ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung:

Nachdem sich die interprofessionelle Zusammenarbeit im vergangenen Jahr stets intensivierte und nach der ersten gemeinsamen öffentlichen Stellungnahme noch weitere Projekte geplant sind, war es an der Zeit, diese Entwicklung auch im bvvd zu würdigen. Aus diesem Grund wurde die ständige Arbeitsgruppe Interprofessionalität ins Leben gerufen, die von Kim Usko und Anna Rodenbücher (beide München) geleitet wird.

Neben dieser Vergrößerung des erweiterten Vorstands, fand noch ein weiterer Umbruch statt. Dieter Herzberg (München), bisheriger MEC (Member of Executive Comittee) von München, gab sein Amt an Sina Nippert (München) ab. Anna Pfrommer (München) wird ihr in Zukunft als Vize MEC zur Seite stehen.

Schon an dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Dieter für die erfolgreiche Zusammenarbeit und die tolle Organisation der MV bedanken und wünschen den neuen Mitgliedern des erweiterten Vorstands alles Gute für ihre Amtszeit!

Zwischen den Sitzungsblöcken hielt Dr. Wolfram Petzl einen Vortrag zur „Immunologie und Therapie klinischer Mastitiden“ und der TVD, vertreten durch Ria Zitzmann, wie auch der BaT e.V., vertreten durch Dr. Christian Wunderlich und Lilith Steingräber, stellten sich vor.

Der Abend stand wie gewohnt zur freien Verfügung. Während manche die Zeit nutzten, um die Stadt zu erkunden, bestand auch die Möglichkeit an einer Campusführung und einem Spieleabend teilzunehmen.

Der folgende Morgen stand ganz im Zeichen der Workshops. Nach dem gemeinsamen Frühstück teilten sich die TeilnehmerInnen in Kleingruppen auf, um verschiedene Themen zu diskutieren. Während sich die Gruppe um Frederik Heun (Hannover) mit dem Vets online Forum beschäftigte, sammelte Johannes Schöne Input für die zukünftige Gestaltung der MVs. Jessica Cremer (München) thematisierte in ihrem Workshop die IVSA Animal Welfare Conference. Max Ohlendorf (BPhD) und Amanda Silberborth (Hannover) erarbeiteten mit Interessierten Grundlagen interprofessioneller Zusammenarbeit. In einem weiteren Workshop wurde ein interprofessionelles Positionspapier mit dem Fokus auf Antibiotika Resistenzen bearbeitet.

Auf die Vorstellung der Ergebnisse der Workshops im Plenum folgte die Festlegung des Orts für die nächste MV. Diese wird voraussichtlich Anfang Dezember in Hannover stattfinden, ein konkreter Termin wird noch bekannt gegeben werden. Beim anschließenden Mittagessen herrschte bereits Aufbruchsstimmung und nach und nach machten sich die TeilnehmerInnen auf den Heimweg.

Wir blicken auf ein gelungenes Wochenende zurück, bedanken uns bei allen, die zur Planung und Durchführung des Wochenendes beigetragen haben, und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen in Hannover.


top