10. Mitgliederversammlung in Berlin

Sommer-MV (Mitgliederversammlung) in Berlin

Ein halbes Jahr ist es schon wieder her, dass sich die Mitglieder des bvvd (Bundesverband der Veterinärmedizinstudierenden in Deutschland e.V.) in Wien getroffen haben. Vom 15.-17-05.2015 konnte nun endlich wieder das richtige „MV-Feeling“ aufkommen, denn es war wieder soweit. Mit Isomatten und Schlafsäcken kamen die Studierenden aus allen Himmelsrichtungen nach Berlin, um das Wochenende mit hochschulpolitischen Themen, aber auch den Freuden des studentischen Zusammenseins zu verbringen.

Bestens vorbereitet wurden die ordentlichen Mitglieder, der Vorstand und die Geschäftsführung von den Berliner Studierenden empfangen und konnten bereits, dank des verlängerten Wochenendes, Mittwoch bzw. Donnerstag anreisen und im Vorfeld die Hauptstadt auf eigene Faust erkunden. Offizieller Beginn war jedoch am Freitag.

Mit einem opulenten Willkommensgrillen und einer herzlichen Begrüßung durch den Dekan Univ. Prof. Dr. Jürgen Zentek wurden sowohl die alten Hasen, als auch Neuankömmlinge oder einfach interessierte Berliner, die den bvvd noch nicht kannten, in den Abend geleitet. Mit Grillgut, mitgebrachten Bierspezialitäten der einzelnen Hochschulen und Musik wurden bis tief in die Nacht die letzten Neuigkeiten ausgetauscht, getanzt oder bei einem gemütlichen Kartenspiel das Wiedersehen zelebriert.

Der Samstag war dann den Sitzungen und diversen Vorträgen gewidmet. Neben den üblichen Berichten des Präsidiums, der Geschäftsführung und den Arbeitsgruppen, wurde – angestoßen durch die Artikel in der Süddeutschen Zeitung – auch das hochbrisante Thema der Arbeitsverhältnisse von studentischen Hilfskräften sowie Doktoranden an den Universitäten diskutiert.

Um die Sitzungsblöcke etwas aufzulockern gab es mehrere Vorträge. Einen kurzen Einblick über die Leistungen und Vorteile für Studierende gab uns Denis Mai von der ApoBank. Zusätzlich wurde das sonntägliche Frühstück von der ApoBank gesponsert, wofür sich der bvvd herzlich bedankt!

Auch Royal Canin, vertreten durch Michael Büthe, stellte sich mit attraktiven Studentenaktionen vor. Neben Vergünstigungen beim Futter, regelmäßigen Seminaren und tollen Gewinnspielen, waren alle höchstbegeistert von der Software „Catom“ die Studierende kostenfrei nutzen können, wenn sie sich auf der Website von Royal Canin anmelden. Auch hier bedankt sich der bvvd herzlich für die gute Zusammenarbeit, welche uns seit einigen Jahren so tolle Veranstaltungen wie die MV ermöglicht.

Im diesem Zuge danken wir auch TVD, ohne deren finanzielle Unterstützung auch so manche MV nicht möglich gewesen wäre und welche uns seit Anfang an unterstützen.

Der letzte Vortrag an diesem Tag gab den Anwesenden Einblicke in die Arbeit im Labor, denn Frau Dr. Corinna Weber von Laboklin informierte uns ausführlich über das vielfältige Angebot und welche Praktika oder Doktorandenprogramme Studierende bei Laboklin nutzen können.

Auch wenn der Abend die Möglichkeit bot, mehrere Kneipen und Lokale in Berlin zu besuchen, blieb doch der größte Teil am Veterinarium progressum und genoss den Abend bei Burgern, diversen Getränken und Musik.

Der Sonntag wurde nach dem ausgiebigen Frühstück genutzt um die eigenen Ideen und Erfahrungen in Workshops einzubringen. Christin Kleinsorgen aus Hannover stellte verschiedene Modelle zum Projektmanagement vor und unterstütze die Teilnehmer dabei, dieses direkt praktisch anzuwenden. Tim Christer aus Hannover beschäftigte sich intensiv mit dem Thema „Stressoren in der Vorklinik“ und sammelte Erfahrungen und Meinungen in Hinblick auf die kommende Novellierung der tierärztlichen Approbationsverordnung. Susanne Prochnau aus Hannover gab die Möglichkeit, aktiv am Auftritt des bvvd auf kommenden Kongressen Einfluss zu nehmen und diesen zu professionalisieren. Christin Meinhardt aus Leipzig traf sich mit Interessierten zum Thema IVSA (Internation Veterinary Students Association) und wie sich die einzelnen Chapter weiter intensiv vernetzen können. Christian Baumann, Max Rieckmann, Daniel Medding und Florian Diel nahmen das aktuelle Thema der Doktoranden auf und versuchen nun mit Hilfe der Ideen der Teilnehmer in nächster Zeit eine Umfrage zu erstellen.

Auch wenn für die meisten die Nacht von Samstag auf Sonntag recht kurz war, ist es immer wieder erstaunlich wie viel positive Energie von den anwesenden Mitgliedern beigesteuert wird. Somit kann der Verband weiterhin im Sinne der Studierenden wachsen und sich immer besser für deren Belange einsetzen.

Susanne Prochnau
UNI_Logo_4c_www     TVD Logo FPT2015_05_25_enkelogo_bvvd_GGMaster_Logo_Laboklin_HKS13_72dpi_120209apo_4cRoyal-Canin-logo-registered-trademark-Images-Images-Logos-000001_1.0_jpeg

 

 

 

 


top